Pflege-Tips für Möbelleder
Grundsatz: (für alle Lederarten)

Leder ist genügsam und wenig anspruchsvoll.

Es ist empfindlich gegen alle agressiven Mittel:
Benutzen Sie niemals Fleckentferner, Lösungsmittel, Terpentin, Schuhcreme oder ander ungeeigneten Mittel!

Bei ca. 3-4maliger Behandlung pro Jahr mit einem geeigneten Pflegemittel bleibt das Leder jahrelang weich und geschmeidig, denn richtig gepflegtes Leder bleibt lange schön. Zwischendurch können Sie Staub mit einem leicht angefeuchteten Tuch (
keinesfalls naß!) abwischen.
Verschüttete Flüssigkeiten sofort mit einem trockenen Frottiertuch auftupfen. Vermeiden Sie größflächiges Reiben, es könnte die Lederoberfläche verändern oder gar schädigen.

Direkte Sonneneinstrahlung bleicht die Farbe des Leders schnell aus. Stellen Sie deshalb Ihre Möbel möglichst in eine Wohnbereich mit indirektem Lichteinfall. Sollte das nicht möglich sein, empfehlen wir Ihnen die regelmäßige (6-7mal pro Jahr) Schutzbehandlung mit Pflegemitteln mit UV-Schutz.

Zu trockene Raumluft trocknet das Leder schneller aus und verlangt eine monatlich Pflegebehandlung. Die optimale Feuchtekonzentration der Raumluft für Ledermöbel liegt bei ca. 70% Feuchtigkeit. Es empfiehlt sich ein Raumluftbefeuchter aus dem Fachhandel.


Welches Leder braucht welche Pflege?

Wichtig ist, daß Sie ein für Ihre Möbellederart passendes Pflegemittel verwenden. Klicken Sie auf das Möbel neben der Lederart Ihrer Möbel und Sie erhalten die passenden Pflegetips.
Sollten Sie sich nicht sicher sein, mit welchem Leder Ihre Möbel bezogen sind, fragen Sie bitte vorsichtshalber Ihren Händler oder Hersteller.

Die meisten Mittel für Glattleder eignen sich nicht für Rauhleder und können ernsthafte Schäden verursachen!!

Ich habe Glattleder (Leder mit einer glatten, glänzenden Oberfläche)
Ich habe Rauhleder (samtige Oberfläche, Velours- und Nubukleder)
>